KIT PENTAX K-1 Mark II + D FA28-105/3,5-5,6
KIT PENTAX K-1 Mark II + D FA28-105/3,5-5,6 €2.749,99
€2.749,99
Zu renderndes Bild

KIT PENTAX K-1 Mark II + D FA28-105/3,5-5,6

Der neue Standard der 35-mm-Vollformat-K-Serie
€2.749,99
In stock

Die PENTAX K-1 MarkII wurde als Nachfolgerin der digitalen 35-mm-Vollformat-Spiegelreflexkamera PENTAX K-1 entwickelt (Markteinführung im April 2016) und ist das neue Flaggschiff der renommierten PENTAX K-Serie.

Neben der hervorragenden Bildqualität bietet dieses Modell eine exzellente Abbildungsleistung mit sehr hoher Empfindlichkeit und eine deutlich verbesserte Bedienbarkeit - wichtige Faktoren, die von einem Spitzenmodell erwartet werden -, um eine größere Bandbreite an Motiven und Anforderungen abdecken zu können.

Der neue Standard der 35-mm-Vollformat-K-Serie

Satte Farben und subtile Schattierungen, ein schönes Bokeh und ein ausgeprägter Sinn für Tiefe. Wenn sich die Inspiration des Fotografen wirklich in all diesen Elementen widerspiegelt, werden die Fotos mehr als bloße Aufzeichnungen - sie entwickeln sich zu wirklich beeindruckenden Kunstwerken.

Die PENTAX K-1 Mark II wurde als Flaggschiff entwickelt, um dieses Ziel zu erreichen. Sie verfügt über ein neues, fortschrittliches Bildverarbeitungssystem, das die von allen Fotografen geforderte hervorragende Bildqualität liefert. Die Bilder sind reich an Farben und Farbabstufungen, hochauflösend und bieten eine hervorragende Bokeh-Wiedergabe.

Das Pixel Shift Resolution System II - die PENTAX-eigene Hochauflösungs-Technologie - ermöglicht jetzt auch das Fotografieren aus der Hand. Das AF-System mit einem neuen Algorithmus sorgt für eine hochpräzise Fokussierung auch bei bewegten Motiven.

Die PENTAX K-1 Mark II hat das Entwicklungskonzept der PENTAX K-1 geerbt und die Technologien bis zur Perfektion weiterentwickelt. Wenn Ihre Kreativität in völliger Harmonie mit der Kamera ist, wird Ihre Fotografie wirklich lebendig.

 

 

Bildverarbeitungssystem auf dem neuesten Stand der Technik

Deutlich verbesserte Bildqualität, auch bei hoher Empfindlichkeit

Um in allen Empfindlichkeitsbereichen lebendige Farben und satte Abstufungen nahe an ihren Erinnerungen zu reproduzieren, verfügt die PENTAX K-1 Mark II über ein neues Bildverarbeitungssystem. Der Bildsensor gibt die Bildsignale zur effizienten Verarbeitung zunächst an eine neue Beschleunigungseinheit, bevor sie an die Bildverarbeitungseinheit weitergeleitet werden. Dieser Prozess verbessert sowohl die Bildauflösung als auch die Farbwiedergabe in einem hohen Empfindlichkeitsbereich und reduziert gleichzeitig das Bildrauschen im Vergleich zur PENTAX K-1. Außerdem wird die Spitzenempfindlichkeit der Kamera auf ISO 819200 (bei Standard-Ausgangsempfindlichkeit) angehoben, was eine hochwertige Fotografie mit hoher Empfindlichkeit ermöglicht, und  die kreativen Grenzen der hochauflösenden digitalen SLR-Fotografie erweitert. 

 

Die Spitzenempfindlichkeit von ISO 819200 verbessert die Bildqualität und erweitert die kreativen Grenzen der hochauflösenden digitalen SLR-Fotografie

Hochmodernes Bildverarbeitungssystem - für eine deutlich verbesserte Bildqualität, auch bei hoher Empfindlichkeit


PRIME IV

Leistungsstarkes Bildverarbeitungssystem für eine hochauflösende Bildwiedergabe

Der PRIME IV-Bildprozessor der PENTAX K-1 Mark II ist der Mittelpunkt der schnellen und hochwertigen Bildverarbeitungstechnologien von PENTAX. Neben einer hocheffizienten Rauschverarbeitung verfügt sie über die Funktionen Feinschärfe und Extra-Schärfe, um die Konturen des Motivs natürlicher und feiner zu verarbeiten, sowie über das PENTAX Real-Time Scene Analysis System, das auf einer bahnbrechenden Deep-Learning-Technologie basiert. Außerdem werden Verzeichnung, Vignettierung und chromatische Aberration, die durch bestimmte Objektiveigenschaften verursacht werden, wirksam kompensiert und der Randeffekt effizient korrigiert.*
*Verfügbar in Kombination mit Objektiven der D FA-, DA-, DA L- und FA-Serie. Einige dieser Objektive sind möglicherweise nicht mit diesen Funktionen kompatibel.

 

35-mm-Vollformat-Bildsensor

Ein großer, leistungsstarker Bildsensor zur Erfassung aller Bildinformationen

Der 35-mm-Vollformat-Bildsensor der PENTAX K-1 Mark II verfügt über einen großen Abbildungsbereich und einen großen Pixelabstand, um lebendige, naturgetreue Bilder mit reichen Abstufungen zu liefern. Außerdem sorgt er für eine hervorragende Rauschunterdrückung, um das Motiv mit feinen Details und subtilen Schattierungen naturgetreu einzufangen. Die geringe Schärfentiefe ermöglicht es Ihnen, den Tiefeneindruck und den Bokeh-Effekt (Unschärfe) nach Belieben zu steuern.

Einige Gedanken zur Sensorgröße finden Sie in unserem Blog ...

 

AA-Filter-freies Design zur Optimierung des Auflösungsvermögens

Die PENTAX K-1 Mark II verzichtet auf einen AA-Filter (Anti-Aliasing) um die Bildauflösung zu optimieren. Diese Konstruktion erzeugt naturgetreue Bilder, indem es die feinen Details des Motivs originalgetreu wiedergibt. Die hervorragende Auflösung bleibt auch dann erhalten, wenn das Bild während der Aufnahme beschnitten oder bei der Verarbeitung zurechtgeschnitten wird. So können Sie den entscheidenden Moment in einem scharfen, klaren Bild festhalten.

AA-Filter-Simulator

Hochmoderne Technologie zur optischen Minimierung von Moiré und Fehlfarben

Der von PENTAX entwickelte AA (Anti-Aliasing)-Filter-Simulator* minimiert Moiré und Falschfarben, indem er den SR-Mechanismus der Kamera nutzt, um während der Belichtung mikroskopisch kleine Vibrationen auf den Bildsensor zu übertragen. Sie bietet die Möglichkeit, den AA-Filter-Effekt für ausgewogene Bilder oder den AA-Filter-freien Modus für ein höheres Auflösungsvermögen zu wählen.
*Diese Funktion arbeitet am effektivsten bei einer Verschlusszeit von 1/1000 Sekunde oder länger.
*
Diese Funktion kann in einigen Aufnahmemodi nicht verwendet oder mit bestimmten Funktionen nicht kombiniert werden.

 


Das fortschrittliche Pixel Shift Resolution System II für Bilder mit extrem hoher Auflösung

Eine PENTAX-Technologie zur Erzeugung hochwertiger Bilder, die über die Leistung der Gesamtpixelzahl hinausgehen

Das Pixel Shift Resolution System II* von PENTAX ist eine Super-Solution-Technologie, die eine weitaus bessere Bildauflösung und Farbwiedergabe als das herkömmliche Bayer-System ermöglicht. Es nutzt den SR-Mechanismus der Kamera und nimmt vier Bilder desselben Motivs auf, indem es den Bildsensor für jedes Bild leicht verschiebt, alle RGB-Farbdaten und Luminanzdaten von jedem Pixel erfasst und sie dann zu einem einzigen, hochauflösenden Bild zusammensetzt. Dadurch wird nicht nur das Auflösungsvermögen des Bildes verbessert, sondern auch die Entstehung von Falschfarben verhindert, hochempfindliches Rauschen reduziert und die Bildqualität erheblich verbessert.
* Bei Verwendung dieses Systems wird dem Benutzer empfohlen, die Kamera während der Aufnahme auf einem Stativ zu befestigen und den Drive-Modus auf Selbstauslöser oder Fernsteuerung einzustellen oder die Spiegelvorauslösung zu verwenden.
** Der gewünschte Effekt wird möglicherweise nicht erzielt, wenn sich das Motiv bewegt oder die Kamera verwackelt.

 

Kompatibilität mit RAW-Formaten

Die mit dem Pixel Shift Resolution System aufgenommenen Bilder können im RAW-Format gespeichert werden. Sie können diese Dateien innerhalb des Kameragehäuses entwickeln und dabei verschiedene Parameter anpassen oder den Pixel Shift Resolution-Effekt ein- und ausschalten, um das gewünschte Bild zu erzeugen.

 

 

 

 

Innovative Dynamic Pixel Shift Funktion

Größere Flexibilität bei Aufnahmen aus freier Hand

Zusätzlich zu den herkömmlichen Aufnahmemodi verfügt das Pixel Shift Resolution System II über einen neuen Dynamic Pixel Shift Resolution-Modus*, eine innovative Technologie, die leichte Bewegungen bei  Aufnahmen aus freier Hand kompensiert. Durch die Kombination dieses Modus mit dem SR-Mechanismus der Kamera können Sie das fortschrittliche Pixel Shift Resolution System II noch flexibler einsetzen. Selbst unter schwierigen Aufnahmebedingungen, z. B. bei Aufnahmen an schlecht beleuchteten Orten oder ohne Stativ, erkennt die Kamera Verwacklungen während der Aufnahme.
* Bei der Verwendung eines Stativs wird dem Benutzer empfohlen, den Dynamic Pixel Shift Resolution-Modus nicht zu aktivieren.
** Die aufgenommenen Bilder werden bei bestimmten Motiven oder unter bestimmten Bedingungen möglicherweise nicht richtig zusammengesetzt. Durch die Aufnahme von Bildern im RAW- oder RAW+-Format kann der Benutzer die für den Syntheseprozess ungeeigneten Bilder als normale Bilder im RAW-Format, auch direkt in der Kamera, verarbeiten.

 

 

 

Aufnahme mit Pentax K-1 MarkII und DFA 28-105 mm Objektiv

Aufgenommen mit PENTAX K-1 Mark II mit HD PENTAX-D FA 28-105mm / F3.5-5.6ED DC WR; Blende: F11; Verschlusszeit: 1/120 Sek.; Belichtungskorrektur: +0.7EV; ISO-Empfindlichkeit: 100; Weißabgleich: Tageslicht; Custom Image: Lebendig; Pixel Shift Auflösung: Ein (Bewegungskorrekturfunktion: Ein)

 

Die K-1 Mark II meistert auch schwierige Einsatzbedingungen - bei schlechtem Wetter, Dunkelheit oder eisigen Temperaturen

Pentax K-1 Mark II IBIS

 

Gehäuseintegrierter SR II Mechanismus zur Reduzierung von Erschütterungen 

Verwacklungskorrektur auf fünf Achsen und Belichtungsreserve bis zu fünf Lichtwertstufen

Die von PENTAX entwickelte IBIS-Technologie zur Reduzierung von Verwacklungsunschärfen wurde weiterentwickelt, um einen optimalen Ausgleich von Bewegungen bei der Aufnahme aus der freien Hand für alle Objektive zu gewährleisten. Die neue SR II-Generation (Shake Reduction II) verfügt über einen Fünf-Achsen-Mechanismus, der Verwacklungen zuverlässig ausgleicht. Durch die Integration dieser Technik in das Gehäuse, steht diese Funktion bei allen verwendbaren Objektiven zur Verfügung. 

Die SR II-Einheit wird mit großer Präzision gesteuert, sobald die Kamera eingeschaltet wird. Sie bietet einen großen Kompensationsbereich - bis zu fünf Lichtwertstufen** - um die Grenzen der Aufnahmen aus freier Hand zu erweitern.
* Bei Live-View-Aufnahmen gleicht dieser Mechanismus Verwacklungen nicht aus.
**Gemessen nach CIPA-Standards unter Verwendung eines HD PENTAX-D FA 28-105mm /  F3.5-5.6ED DC WR Objektivs bei einer Brennweite von 105mm.

 

Automatische Erkennung von Mitziehaufnahmen

Bei Kameraschwenks durch Mitziehaufnahmen steuert dieser Mechanismus die SR-Einheit so, dass sie nur die Richtung der Kamerabewegung erkennt und alle anderen beeinflussenden Faktoren kompensiert. Auf diese Weise nimmt die K-1 Mark II sowohl bei normalen Aufnahmen als auch bei Schwenks schöne, hochauflösende Bilder auf, ohne dass ein Umschalten erforderlich ist.

 


 

Hochpräziser Autofokus und Belichtungsmessung, bereits ab Lichtwert -3EV

Besonders genaue automatische Belichtungs- und Autofokussteuerung, auch bei Dunkelheit

Bei einer Beleuchtungsstärke von -3EV ist es schwierig, ein Motiv mit bloßem Auge zu erkennen, und fast unmöglich, mit manueller Fokussierung genau zu fokussieren. Die K-1 Mark II gewährleistet selbst bei solch schwachen Lichtverhältnissen eine hochpräzise automatische Belichtung und Fokussierung.*
Dank des verbesserten Algorithmus ist die Reaktionszeit des Autofokus bei schlecht beleuchteten Motiven deutlich verkürzt. In Verbindung mit der sehr hohen Auflösung bietet die K-1 Mark II eine außergewöhnliche Aufnahmeleistung auch an dunklen Orten.
* Lichtmessung gemessen bei ISO 100 und mit einem 50mm F1,4 Objektiv; Fokussierung gemessen bei ISO 100, bei Raumtemperatur und Verwendung der 25 mittleren Sensoren.

 

Outdoor-optimierter Monitor mit roter Beleuchtung der Monitoranzeige

Einfache Steuerung der Bildschirmhelligkeit per Tastendruck

Der Monitor der Kamera bietet speziell auf den Outdooreinsatz abgestimmte Eigenschaften. Um die richtige Helligkeit an hellen und dunklen Orten zu gewährleisten, kann die Beleuchtung in den Positiv und negativ Bereich verändert werden. 
Um das Betrachten des Monitors zu erleichtern wenn sich Ihre Augen bei Nacht- oder Astrofotografie an eine dunkle Umgebung gewöhnt haben, kann eine rote Beleuchtung des Monitors aktiviert werden.
Wenn Sie diese Funktion der Taste Fx1 zuweisen, können Sie die Monitoranzeige sofort zwischen dem normalen und dem rot beleuchteten Modus umschalten.

 

Beleuchtung wichtiger Bedienelemente

Unterstützung von Kamerafahrten bei Dunkelheit

An vier strategisch wichtigen Stellen des Kameragehäuses befinden sich zur einfacheren Bedienung bei Dunkelheit LED-Lampen : oberhalb des Objektivanschlusses, hinter dem LCD-Monitor, am Speicherkartensteckplatz und am Kabelschalteranschluss. Mit einem Druck auf die Beleuchtungstaste können Sie sie einschalten*, um den Objektiv- und Speicherkartenwechsel, die Bedienung der Steuertasten und das Anbringen und Entfernen eines Kabelauslösers zu erleichtern und so effizientere und komfortablere Aufnahmen von nächtlichen Außenaufnahmen und schlecht beleuchteten Innenaufnahmen zu ermöglichen.
*Die LED-Leuchten können einzeln ein- und ausgeschaltet werden. In der Standardeinstellung sind sie alle ausgeschaltet.

 

Pentax K-1 Mark II Beleuchtungssystem 

 

Zuverlässige staubdichte und wettergeschützte Konstruktion

Kompletter Schutz vor Umwelteinflüssen, wie z.B. Regen oder Staub

Die Kombination aus dem mit 87 Dichtungselementen geschützten Gehäuse der K-1 Mark II, und dem ebenfalls wetterfestem Gehäuse des optionalen Batteriegriffs D-BG6, verhindert das Eindringen von Wasser und Staub ins Kameragehäuse. Und zusammen mit einem Objektiv der AW- oder WR-Serie* bildet die K-1 Mark II ein digitales Aufnahmesystem, das auch anspruchsvollen Umweltbedingungen standhält.
* AW steht für All Weather (staubdichte und wetterfeste Konstruktion), während WR für Weather Resistant (vereinfachte wetterfeste Konstruktion) steht.

 

-10°C kältebeständige Konstruktion

Unerreichte Zuverlässigkeit unter strengen Testbedingungen bewiesen

In Erwartung des Einsatzes an kalten Orten hat PENTAX die K-1 Mark II strengen Umwelttests bei Temperaturen von bis zu -10°C unterzogen und eine Vielzahl von Daten über die Betriebsgenauigkeit, das Ansprechverhalten und die Stabilität von Mechanismen und Schaltkreisen sowie über Schwankungen der Batteriespannung gesammelt.* Das Ergebnis ist ein solider, störungsfreier Betrieb der K-1 Mark II auch bei Minusgraden.
* Die Batterieleistung nimmt mit sinkender Temperatur ab. Bei Aufnahmen in kalten Umgebungen wird dem Benutzer empfohlen, Ersatzbatterien mitzuführen und sie in z.B. einer Innentasche warm zu halten.

 

DR II (Dust Removal II) Technik

Wirksame Entfernung von Fremdkörpern vom Bildsensor

Mit seinem piezoelektrischen Element versetzt dieser innovative Mechanismus die optische Glasscheibe vor dem Bildsensor in Ultraschallschwingungen. Dadurch werden Staubpartikel, die auf der Oberfläche des Bildsensors haften, entfernt und störende Staubflecken auf dem aufgenommenen Bild verhindert.



 

 UV/IR-Sperrfilter   IR-geschnittenes Absorptionsglas   Piezoelektrisches Element   CMOS-Bildsensor

 

 

 

 

Stabiles und besonders widerstandsfähiges Gehäuse

Metalli-Chassis mit einem Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung zum Schutz der Kmeratechnik

Das Außengehäuse der K-1 Mark II besteht aus einer hochfesten, leichten Magnesiumlegierung, die eine hervorragende Stoßfestigkeit und elektromagnetische Abschirmung bietet. Durch die Verbindung mit einem hochfesten Metallgehäuse, in dem die Kernkomponenten untergebracht sind, bildet die K-1 Mark II eine Verbundstruktur, die eine hervorragende Haltbarkeit und außergewöhnliche Zuverlässigkeit gewährleistet.

 Pentax K-1 mark II Haltbarkeit

Besonders widerstandsfähige Verschlusseinheit

Mehr als 300.000 Auslösungen für den professionellen Einsatz 

Nach einer Reihe anspruchsvoller Leistungstests hat der Verschluss der K-1 Mark II seine außergewöhnliche Haltbarkeit bewiesen, indem er insgesamt 300.000 Auslösungen absolviert hat. Dies gewährleistet eine herausragende Betriebspräzision und eine außergewöhnliche Haltbarkeit, die für die anspruchsvolle professionelle Arbeit erforderlich ist. 

 

Flexibler LCD-Monitor mit stabiler Konstruktion

Pentax K-1 M2 Kippbarer Bildschirm

Innovativer Mechanismus zum Neigen des Monitors in verschiedene Winkel entlang der optischen Achse

Mit dem Ziel, die Blickrichtung des Fotografen genau auf die optische Achse der Kamera auszurichten und gleichzeitig eine flexible Winkeleinstellung zu ermöglichen, hat PENTAX einen idealen LCD-Monitor für die K-1 Serie entwickelt. Dazu wurde ein innovativer Mechanismus geschaffen, der den Monitor mit vier Streben stützt.
Dieser Monitor hat zwei schwierige Ziele erreicht, an denen herkömmliche Monitore gescheitert sind: keine Abweichung von der optischen Achse und Neigung in alle Richtungen, horizontal oder vertikal. Sie können ihn sogar bis zu einem Winkel von fast 90 Grad neigen, um Aufnahmen aus geringer Höhe und auf Hüfthöhe zu machen. Die Konstruktion dieses Monitor erfolgte unter höchsten Ansprüchen und hält auch großer Belastung stand.

Pentax K-1 Mark II Anzeige

LCD-Monitor mit "Air Gapless"-Technologie

Der LCD-Monitor der K-1 Mark II verwendet eine spezielle Harzschicht, die zwischen der Schutzscheibe und dem LCD-Bildschirm aufgebracht wird, um interne Reflektionen effektiv zu reduzieren. In Verbindung mit der Outdoor-View-Einstellung sorgt dies für eine optimierte Sicht auch bei hellem Sonnenschein.

 

 

Live-View-Aufnahmen

Eine Reihe praktischer Werkzeuge zur Unterstützung der kreativen Fotografie

Im Live-View-Modus bietet die PENTAX K-1 Mark II eine breite Palette an Aufnahmemöglichkeiten. Mit dem flexibel schwenkbaren LCD-Monitor können Sie das Bild auf dem Bildschirm aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und so den Aufnahmekomfort optimieren.
Neben dem konventionellen Schlitzverschluss bietet die Kamera auch die Möglichkeit eines elektronischen Verschlusses. Er minimiert Vibrationen,  die durch die Auslösung des mechanischen Verschlusses verursacht werden, und sich störend z.B. auf Makro- oder Landschaftsaufnahmen auswirken könnte. 

 

Wichtigste Live-View-Aufnahmefunktionen

Eine Auswahl an AF-Modi: Face Detection, Auto Tracking, Multi-Segment Auto, Select und Spot Focus Assist zur Hervorhebung der Umrisse des fokussierten Bereichs.
Auswahl der Gitteranzeige aus fünf Mustern und zwei Farben (weiß und schwarz)
Zoom-Anzeige mit maximal 16-facher Vergrößerung zur einfachen Bestätigung des Fokuszustands.

 

Automatische Horizontkorrektur und Kompositionsanpassung

Pentax K-1 mark II Digitales Nivellier - Jet-Display

Praktische Werkzeuge zur Kameraausrichtung

Die K-1 Mark II macht sich den SR-Mechanismus zunutze und hilft Ihnen, perfekt ausgerichtete Fotos aufzunehmen. Die automatische Horizontkorrektur* dreht den Bildsensor, um mögliche horizontale Neigung der Kamera auszugleichen, die bei Aufnahmen aus freier Hand oft entsteht. 
Mit der Funktion Kompositionsanpassung** können Sie die Bildkomposition durch eine Verschiebung des Bildsensors präzise anpassen. Sie ist besonders praktisch für Live-View-Aufnahmen mit Stativ.
* Maximaler Ausgleichswinkel: ca. ±2° (ca. ±1° bei aktiviertem SR-Mechanismus)
** Maximaler Ausgleichsbereich: ±1,5 mm (±1 mm entlang der Drehachse) oder ±1°

 

Digitale Wasserwaage, im Live View mit Jet-Display

Erkennung der Kameraneigung während der Bildgestaltung

Die digitale Wasserwaage der K-1 zeigt rechts und unten im Sucher Balken an, die die horizontale und vertikale Neigung der Kamera anzeigen, so dass Sie die horizontale und vertikale Ausrichtung des Motivs überprüfen können, ohne den Blick vom Motiv nehmen zu müssen. Sie können die digitale Wasserwaage auch auf dem LCD-Monitor während der Sucher-, Live-View- und Filmaufnahme oder als gesondertes "Jet-Display" anzeigen lassen. 

 

PENTAX "Smart Function"

Pentax K-1 mark II Smart-Funktion

 

Einfache Kontrolle der wichtigsten Funktionen

Die "Smart-Function" der K-1 MARK II ist ein brandneues Kamerabedienungssystem, das eine Vielzahl von Funktionen mit einfacher Bedienung vereint. Mit diesem funktionellen Kamerabedienungssystem können Sie die gewünschte Funktion mit nur zwei Einstellrädern auf der Oberseite der Kamera schnell auswählen und einstellen, ohne auf das Menü auf dem LCD-Monitor zurückgreifen zu müssen.

Über Smart Function steuerbare Funktionen:


Funktionswahl
 

Einstellrad
- Keine Funktion
+/- Verschiebung der Belichtungskorrektur
ISO Änderung der ISO-Empfindlichkeit
CH/CL Umschalten zwischen Serienaufnahmen (mit einer Auswahl von drei Bildfolgefunktionen) und Einzelbildaufnahmen
BKT Verschiebung des Belichtungswertes bei Belichtungsreihenaufnahmen
High Dynamic Range für extreme Dynamikbereiche Änderung des HDR-Aufnahmemodus
Raster Aufnahmen mit dem Sucher: EIN/AUS
Raster-Live-View-Aufnahme: Änderung des Rastermusters
SR Foto: ON/OFF des SR-Mechanismus
Video: EIN/AUS des Movie-SR-Mechanismus
Crop - Eingeschränkter Bildbereich Änderung der Crop-Einstellung
Wi-Fi EIN/AUS

 

 

Integriertes GPS-Modul und elektronischer Kompass

Automatische Aufzeichnung von Daten zur Aufnahmeposition

Die K-1 Mark II verfügt über ein eingebautes GPS-Modul und einen elektronischen Kompass, die die Ausrichtung der Kamera auf dem LCD-Monitor anzeigen. Diese Funktionen ermöglichen es Ihnen, Daten als EXIF-Information an die aufgenommenen Bilder anzuhängen, einschließlich des Standorts, der Aufnahmerichtung und der Uhrzeit der Aufnahme (unter Verwendung der koordinierten Weltzeit). Dies ist besonders praktisch in Situationen, in denen die Aufnahmerichtung eine wichtige Information zhur Bildgestaltung ist.

 

pentax k-1 Mark II Astrofotografie

  Breitengrad    Längengrad    Höhenlage    Universalzeit koordiniert     Status des GPS-Signals    Aufnahmerichtung der Kamera (Azimut)

 

GPS-Log zur Aufzeichnung einer Fototour

Die GPS-Log-Funktion der K-1 Mark II zeichnet automatisch die Bewegungen des Fotografen in festen Intervallen auf. Wenn Sie eine Protokolldatei auf Ihren Computer laden, können Sie die zurückgelegte Strecke mit einer Kartenanwendung wie Google Earth™ verfolgen.

 pentax k-1 mark II astrofotografie

Mühelose Verfolgung und Fotografie von Himmelskörpern ohne Äquatorialsystem

Durch die vollständige Nutzung des GPS-Moduls, des elektronischen Kompasses und des SR-Mechanismus vereinfacht die K-1 Mark II die astronomische Fotografie von Himmelskörpern, ohne dass ein Äquatorialsystem erforderlich ist.
Auf der Grundlage der von den GPS-Satelliten erhaltenen Breitengraddaten und anderer Einflussfaktoren (Richtung der Kamera und horizontale/vertikale Neigung), die von den verschiedenen Sensoren ermittelt werden, berechnet die K-1 Mark II die Bewegung von Himmelskörpern und synchronisiert dann die Bewegung ihres Bildsensors mit der der Himmelskörper mit großer Präzision. Da sie die Sterne auch bei längeren Belichtungszeiten ohne Schliereneffekt aufnimmt, können Sie schwache Sterne, die mit bloßem Auge schwer zu erkennen sind, als Punktbilder aufnehmen.
* Dem Benutzer wird empfohlen, ein Stativ zur Stabilisierung der Kamera zu verwenden.
* Es wird empfohlen, die Bedienungsanleitung vor der Aufnahme gründlich zu lesen.
* ASTROTRACER kann nicht mit einigen Aufnahmemodi verwendet werden, wie z. B. Intervallaufnahmen und Intervallkompositaufnahmen. 

 

 

Optischer Prismensucher mit einem Sichtfeld von nahezu 100 %

Klare und brillanter Sucher für perfekte Bildgestaltung und einfache Fokussierung

Der Blick durch ein Glasprisma ist der Inbegriff der traditionellen Fotografie. Der optische Prismensucher der K-1 Mark II bietet ein nahezu 100-prozentiges Sichtfeld und eine 0,7-fache Darstellung des Sucherbildes, um eine scharfe, klare Sicht auf das Motiv und ein großes, gut definiertes Sucherbild zu gewährleisten.

Dieser Sucher bietet außerdem eine klares Sucherbild, frei von Abbildungsfehlern - bis an die Ränder. Dank der Natural-Bright-Matte III-Mattscheibe* lässt sich der Schärfepunkt auch bei manueller Fokussierung leicht erkennen.
* Die Mattscheibe ist fest mit dem Kameragehäuse verbunden und kann nicht ausgetauscht werden.

Pentax K-1 Mark II Sucher

 Transparentes LCD

 

Transparente Sucheranzeige

Das transparente LCD-Sucherdisplay der K-1 Mark II ermöglicht es Ihnen, gewünschte Daten, wie z. B. eine Gitteranzeige, auszuwählen und im Sucher zu überwachen.
Das ist praktisch, wenn Sie die Neigung der Kamera mit Hilfe der digitalen Wasserwaage korrigieren oder die Bildkomposition mit Hilfe eines Rasters neu anordnen möchten, ohne den Blick vom Motiv abzuwenden.

Digitale Wasserwaage
Die digitale Wasserwaage zeigt die horizontale und vertikale Neigung der K-1 mit zwei Balkenskalen an. Im Vergleich zum herkömmlichen Typ, der eine Belichtungsskala verwendet, ist es nicht nur einfacher, die Neigung der Kamera zu erkennen, sondern Sie können auch den Neigungs- und Belichtungsstatus gleichzeitig überprüfen. Dadurch wird die Bedienbarkeit der Kamera bei Sucheraufnahmen erheblich verbessert.

Auswahl der Daten auf der Sucheranzeige
Die im Sucher anzuzeigenden transparenten Daten (Gittermuster, digitale Wasserwaage, AF-Rahmen und Spotmessungsrahmen) können unabhängig voneinander ein- und ausgeschaltet werden, um unterschiedlichen Aufnahmebedingungen und bevorzugten Aufnahmestilen gerecht zu werden.
* Alle Daten der Sucheranzeige, mit Ausnahme des Ausschnittsrahmens, werden zur Erläuterung der Funktion simuliert.

 

PENTAX D FA, K-Mount-Wechselobjektive für die perfekte Abbildungsleistung an der Pentax K-1 Mark II

Vom Ultraweitwinkel bis zum Superteleobjektiv kann eine ganze Reihe von Hochleistungsobjektiven der D FA-Serie an der K-1 Mark II verwendet werden. Sie liefern eine außergewöhnliche Bildqualität, trotz ihrer kompakten, leichten Bauweise.

 

Pentax-Objektiv

Pentax-Objektive bieten ein hohes Maß an Kompatibilität. Zum Beispiel sind viele Objektive aus früheren Serien mit der K-1 Mark II kompatibel. Viele von ihnen arbeiten mit den ursprünglichen Funktionen. So können zum Beispiel FA-Objektive größtenteils ohne Einschränkungen verwendet werden.
Viele Fotografen lieben die Abbildungseigenschaften spezieller klassischer Objektive und verwenden sie nun an der Pentax K-1 Mark II.

Informationen über die Kompatibilität von Pentax-Linsen finden Sie unter diesem Link ...

Pentax User teilen ihre Bilder mit dem "Pentax Hashtag". Erfahren Sie mehr darüber und sehen Sie sich Beispielbilder an, die mit fast allen Pentax-Objektiven gemacht wurden ... 

 

Serienübergreifende Kompatibilität

Objektive der DA-Serie für auch an einer 35-mm-Vollformatkamera verwendbar

Die Objektive der DA-Serie können auch an der Pentax K-1 Mark II verwendet werden. Diese sind jedoch für den kleineren Bildkreis des APS-C-Formats optimiert und es kann zu Vignettierungen kommen. 

 
Die folgenden Objektive der DA-Serie decken den 35-mm-Vollformat-Bildbereich ab. Wenn der Zuschneidemodus auf FF (Full Frame) eingestellt ist, wird die Objektivaberrationskompensationsfunktion der K-1 Mark II erweitert, um bestimmte Aberrationen, wie z. B. Beugung, im 35-mm-Vollformat-Bildbereich abzudecken.
* Bitte beachten Sie, dass diese Funktion keine Garantie für die Qualität der Bilder außerhalb des APS-C-Bildbereichs bietet.

 

 Crop-Rahmen
Sucheranzeige im Cropmodus für den APS-C-Bildbereich

* Dieses Bild zeigt alle AF-Sensoren zur Erläuterung.

 

Crop - Eingeschränkter Bildbereich

Automatisches Umschalten eines Bildbereiches beim Aufsetzen eines Objektivs

Wenn ein Objektiv der DA★-, DA Limited- oder DA-Serie an der K-1 Mark II montiert ist, schaltet der Crop-Modus automatisch den Bildbereich auf APS-C-Größe, entsprechend dem mittleren Teil des Bildfelds, um. Gleichzeitig wird der Ausschnittsrahmen im Sucher angezeigt.
DIese Funktion sorgt nicht nur für hochauflösende Bilder mit ca. 15,36 effektiven Megapixeln, sondern auch für eine effiziente AF-Sensorabdeckung des Bildbereichs für eine flexiblere Bildkomposition im Autofokusbetrieb.
Wenn Sie die Einstellung FF (Vollbild) des Cropmodus wählen, können Sie mit einem Objektiv der DA-Serie ein 35-mm-Vollformatbild aufnehmen.*
* Bei bestimmten Objektiven und/oder unter bestimmten fotografischen Bedingungen kann außerhalb des APS-C-Bildbereichs ein Helligkeits- und/oder Auflösungsabfall auftreten. (Je nach Objektiv können diese durch die Kameraautomatikkompensiert werden.)


Individualisierung der Kamerabedienung

Schaffen Sie Ihre persönlich abgestimmte K-1 Mark II, durch Anpassung der Kamerabedienung

 

Die K-1 Mark II bietet eine breite Palette von Optionen zur Anpassung von Funktionen zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit und des Komforts bei der Bedienung der Kamera. Zusammen mit der Funktionen des USER-Modus und der Fx (Funktions)-Tasten wird der Zugriff auf die gewünschten Funktionen verbessert und versehentliche Bedienungsfehler vermieden.

pentax K-1 Mark II Anpassung

 

 USER-Modus
Fünf verschiedene Kombinationen der am häufigsten verwendeten Funktionen können diesem Modus zugewiesen werden, um bestimmte Themen oder kreative Absichten umzusetzen.

  Kontrollmonitor
Auf dem LCD-Feld wird eine Liste der Funktionen und deren Status angezeigt. Wobei der Inhalt und/oder die Reihenfolge der aufgelisteten Funktionen geändert werden kann, um sie an den Aufnahmestil anzupassen.

  Tastensperre
Um versehentliche Einstellungsänderungen zu vermeiden, verfügt die K-1 Mark II über eine Sperrtaste, mit der sich die Tasten und Einstellräder vorübergehend deaktivieren lassen. Sie bietet Ihnen die Wahl zwischen zwei Sperrfunktionen:
Typ 1 zur Vermeidung unbeabsichtigter Änderungen der Belichtungseinstellungen
Typ 2, um Änderungen der Betriebseinstellungen zu verhindern.

Anpassung von Funktionstasten

  Fx1-Taste
Eine Funktion aus sieben Optionen kann zugewiesen werden (Standard: RAW)

  Fx2-Taste
Es kann eine andere Funktion aus sieben Optionen zugewiesen werden (Standard: Einstellung der Außenansicht)

  AF-Taste
Eine der Funktionen für den AF-Betrieb kann zugewiesen werden.

  Vorschau Taste
Es kann ein optischer oder digitaler Vorschaumodus zugewiesen werden.

  Elektronische Einstellräder
Es kann eine Reihe von Belichtungsmodi zugewiesen werden.

Benutzerdefinierte Funktionen
Die K-1 Mark II verfügt über insgesamt 26 benutzerdefinierte Funktionen.

 

 Affe aufgenommen mit der Pentax K-1 MarkII

 Aufgenommen mit PENTAX K-1 Mark II mit HD PENTAX-D FA 150-450mm / F4.5-5.6ED DC AW; Blende: F6.3; Verschlusszeit: 1/500 Sek; Empfindlichkeit: ISO 800; Weißabgleich: Tageslicht; Custom Image: Hell

 

Erstaunlich handlich, trotz 35-mm-Vollformat-Design

Vergleich Pentax K-1 Mark II Pentax K-3 Mark III

Das Entwicklungskonzept von PENTAX bestand darin, ein kompaktes Gehäuse zu entwerfen und die Handlichkeit in der Praxis zu optimieren. Die PENTAX Mark II setzt dieses Konzept konsequent um. PENTAX hat nicht nur die Positionierung des Suchers optimiert, um die Höhe der Kamera auf ein Minimum zu beschränken,
sondern auch eine originelle mechanische Einheit entwickelt, die den Verschluss und den Spiegelantrieb enthält. Dank der fortschrittlichen PENTAX-Technologie mit hoher Packungsdichte ist es gelungen, ein kompaktes, wendiges Gehäuse für diese neue Kamera zu schaffen.

Schwimmende Spiegelstruktur
Um den 35-mm-Vollformat-Bildsensor unterzubringen und den Lichtstrom des großen Suchers mit einem nahezu 100-prozentigen Sichtfeld abzudecken, war es notwendig, den Hauptspiegel und den Spiegelkasten zu vergrößern. Um die Größe des Spiegelkastens zu minimieren, hat PENTAX einen neuen Mechanismus entwickelt, der den Hauptspiegel einfährt, während er nach oben schwenkt.

 

 

  Objektivfassung

  Verschlussfenster

  Bewegung des Hauptspiegels

  Funktion des Hauptspiegels ohne die schwimmende Spiegelstruktur (der Spiegel stößt gegen die Objektivfassung).

  Der Hauptspiegel und sein Drehpunkt werden in der oberen Spiegel Position eingeklappt.

 

PENTAX-Echtzeit-Szenenanalyse-System

Optimierung der Leistung von AE- und AF-Systemen für die Vereinfachung der Bildkomposition

pentax real time analyzis system

Unterstützt durch den ca. 86.000 Pixel großen RGB-Lichtmesssensor und die neue PRIME IV Bildverarbeitungs-Engine analysiert das "PENTAX Real-Time Scene Analysis System" Faktoren wie die Helligkeitsverteilung im Bildfeld, die Grundfarbe des Motivs und dessen Bewegung mit großer Genauigkeit und Effizienz.
Durch den Einsatz einer bahnbrechenden Technologie der künstlichen Intelligenz, dem so genannten Deep Learning, in seinem Bilderkennungsalgorithmus*, bewertet dieses System jede einzelne Szene noch genauer und optimiert gleichzeitig die Genauigkeit und Leistung der Systeme für Lichtmessung, Belichtungssteuerung und Autofokus sowie die Auswahl der am besten geeigneten Nachbearbeitung für eine bestimmte Szene oder Komposition.
* Diese von RICOH entwickelte Technologie steht bei Sucheraufnahmen zur Verfügung, wenn der Belichtungsmodus auf Automatische Szenenanalyse und der Modus Benutzerdefiniertes Bild auf Automatische Auswahl eingestellt ist.

Vögel, aufgenommen mit einer Pentax SLR-Kamera

Aufgenommen mit PENTAX K-1 Mark II mit HD PENTAX-D FA150-450mm /F4.5-5.6ED DC AW; Blende: F8.0; Verschlusszeit: 1/1250 Sek.; ISO-Empfindlichkeit: 800; Weißabgleich: Tageslicht; Custom Image: Landschaft; AF-Modus: Kontinuierlich [FPS-Priorität]


Autofokusmesssystem SAFOX 12

Fortschrittliches AF-System mit breitem AF-Messfeld

 

Um die Bildkomposition im großen 35-mm-Vollformat-Bildfeld zu optimieren, ist die PENTAX K-1 Mark II mit dem neuesten SAFOX 12 ausgestattet, der über einen Lichtquellensensor verfügt, um den AF-Erfassungsbereich zu erweitern.
Um den längeren Lichtweg, der für den erweiterten AF-Bereich erforderlich ist, unterzubringen, verfügt die Kamera über ein innovatives Design, bei dem das einfallende Licht innerhalb des AF-Moduls umgelenkt wird. Dank der Optimierung der Sammellinse bietet es insgesamt 33 AF-Sensorpunkte. Dieses hochmoderne Modul zeichnet sich sowohl durch kompakte Abmessungen als auch durch eine außergewöhnliche Bildqualität aus.

Verbesserte AF-Leistung

Dank der Integration des neuesten AF-Algorithmus gewährleistet die PENTAX K-1 Mark II einen schnellen Autofokusbetrieb, von der Aktivierung des AF-Systems bis zur Erfassung des scharfgestellten Motivs. Sie erfasst die Bewegung des Motivs mit großer Präzision, selbst wenn die Farben des Motivs und des Hintergrunds nahezu identisch sind.
Auch bei Motiven, die sich seitlich oder vertikal im Bildfeld bewegen, bietet es eine hervorragende Nachführleistung.
Die gesamte AF-Leistung der Kamera wurde auf ein neues Niveau gehoben.

 

86.000 Pixel RGB-Lichtmesssensor

Hochpräzise Szenenanalyse auf der Grundlage von Farbe, Form und Bewegung des Motivs

Der ca. 86.000 Pixel große RGB-Lichtmesssensor der K-1 Mark II bietet nicht nur ein hervorragendes Auflösungsvermögen, sondern erkennt auch Farben mit großer Präzision. Nachdem er die Form, die Grundfarbe und die Bewegung des Motivs genau gemessen hat, leitet er die gewonnenen Daten an das PENTAX Real-Time Scene Analysis System für eine besonders genaue Motivanalyse weiter.

 

33-Punkt-AF-System mit 25 kreuzförmigen Sensoren

pentax k-1 mark II af-cross sensor

Eine zuverlässige und unfehlbare Fokussierung auf das Motiv

Das hochentwickelte 33-Punkt-AF-System der K-1 verfügt über eine dichte Verteilung der AF-Sensoren, um wichtige Bereiche des Bildfeldes effektiv zu überwachen, und bietet 25 kreuzförmige Sensoren, um eine besonders genaue Scharfstellung des Motivs zu gewährleisten.

AF-System mit linearen F2,8-Lichtstromsensoren

Drei Sensoren in der Mitte des Objektivs erkennen den Lichtstrom eines F2,8-Objektivs und ermöglichen so eine hochpräzise Autofokussierung. Bei Verwendung eines sehr lichtstarken Objektivs mit geringer Schärfentiefe können diese Sensoren die Schärfegenauigkeit erheblich verbessern.

 

Zonenmessung

In diesem Modus kann ein Satz von neun Punkten ausgewählt werden, die zusammen ein Quadrat bilden, das durch Verschieben des Mittelpunkts beliebig verschoben werden kann. Die Kamera erkennt ein Motiv, das sich innerhalb dieses Quadrats befindet, optimiert den Fokus und verfolgt seine Bewegung - alles automatisch.

 

Ausweitung des Messbereichs

In diesem Modus können Sie einen von 33 AF-Punkten auswählen, um das Motiv zu fokussieren, und die K-1 verfolgt das Motiv automatisch und fokussiert es mit Hilfe der benachbarten Punkte neu, auch wenn es sich vom ursprünglichen Punkt entfernt. Sie können den gewünschten Erweiterungsbereich aus neun, 25 oder 33 Punkten auswählen.

* Die Anzahl der AF-Punkte kann sich verringern, wenn der ausgewählte Erweiterungsbereich einen Bereich oder Bereiche außerhalb des AF-Rahmens umfasst.

 

Automatische Motivverfolgung mit dem PENTAX Real-time Scene Analysis System

Unterstützt durch das PENTAX Real-Time Scene Analysis System erkennt die Auto-Tracking-Funktion der K-1 Mark II die Bewegung des Motivs anhand verschiedener Faktoren wie z. B. der Farbe genau und hält dann den Fokus während des gesamten Aufnahmevorgangs durch automatisches Verschieben des Schärfepunkts auf dem Motiv.

pentax K-1 Mark II mit dem wichtigsten Zubehör

 


 

Szenen-Analyse AUTO

Deutlich verbesserte Genauigkeit durch den Einsatz von Technologien der künstlichen Intelligenz

 


Unterstützt durch das PENTAX Real-Time Scene Analysis System optimiert der Scene Analyze AUTO-Modus der K-1 Mark II automatisch die Belichtungseinstellungen und wählt den für das Motiv am besten geeigneten Feinschliff. Wenn Sie den optischen Sucher verwenden, wird er außerdem von einem Algorithmus unterstützt, der die Deep Learning-Technologie der künstlichen Intelligenz nutzt und eine umfassende Analyse einer bestimmten Szene auf der Grundlage der enormen Datenmenge vornimmt, die von früheren Szenen gesammelt wurde.

 

Vielseitiges Belichtungs-System

Eine Auswahl an verschiedenen automatischen Belichtungsmodi

Zusätzlich zu den herkömmlichen Belichtungsfunktionen Programm (P), Blendenvorwahl (A) und Zeitvorwahl (Tv) bietet die K-1 Mark II die von PENTAX entwickelten Modi Empfindlichkeitsvorwahl (Sv) und Zeit-/Blendenvorwahl (TAv). Bei den beiden neuen Funktionen wird eine korrekte Belichtung des Motivs gewährleistet, indem sie die ISO-Empfindlichkeit stärker in die Belichtungssteuerung einbeziehen.
Dieses Multimodus-System gewährleistet eine flexiblere Steuerung der Belichtungseinstellungen, um die Bewegung des Motivs oder die Schärfentiefe auszudrücken. Außerdem bietet es einen weiten Belichtungskorrekturbereich von ±5EV (bei Fotoaufnahmen), um den Bereich der Belichtungssteuerung zu erweitern.

 

High-Speed-Verschluss bis zu einer Geschwindigkeit von 1/8000-Sekunde

Außergewöhnliche Belichtungspräzision und bemerkenswerte Haltbarkeit

Um den 35 mm Vollformatsensor perfekt zu unterstützen, verfügt die K-1 Mark II über einen elektronisch gesteuerten, vertikal ablaufenden Verschluss. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 1/8000 Sekunde können Sie die Blende auch in hellen Umgebungen öffnen und den vom großen Bildsensor erzeugten Bokeh-Effekt (Unschärfe) voll ausnutzen. Außerdem bietet er eine Blitzsynchronisationszeit von 1/200 Sekunde. Dem Konzept einer leichten und kompakten Kamera folgend, ist diese Einheit kompakt und leicht und bietet eine ausgewogene Kombination aus hochpräziser Bedienung und hervorragender Haltbarkeit.

 

Aufnahmeserien mit schneller Bildfolge

Perfekte Serienaufnahmen mit bis zu ca. 4,4 Bildern pro Sekunde

Die K-1 Mark II ermöglicht Hochgeschwindigkeits-Serienaufnahmen mit einer Spitzengeschwindigkeit von ca. 4,4 Bildern pro Sekunde (bei CH-Einstellung). Sie können über das Hauptmenü oder die Smart-Funktion auch sofort auf eine optionale Geschwindigkeitseinstellung von drei Bildern pro Sekunde (CM) oder 0,7 Bildern pro Sekunde (CL) umschalten. Im APS-C-Crop-Modus kann die Bildfolgegeschwindigkeit auf bis zu 6,4 Bilder pro Sekunde erhöht werden, um eine schnelle Reaktion auf sich schnell bewegende Motive zu gewährleisten.

 

Große Bildaufnahmekapazität bei Serienaufnahmen

Aufnahmekapazität bis zu maximal 100 Bildern in hoher Qualität mit 36 Megapixeln 

Dank des großen Pufferspeichers der K-1 Mark II können Sie bei Serienaufnahmen eine große Anzahl von Bildern aufnehmen:
ca. 70 JPEG-Bilder (oder ca. 17 RAW-Bilder) in der CH-Einstellung;
ca. 100 JPEG-Bilder (oder ca. 20 RAW-Bilder) in der CM-Einstellung oder
ca. 100 JPEG-Bilder (oder ca. 100 RAW-Bilder) in der CL-Einstellung.*
* Diese Zahlen sind eine ungefähre Anzahl von Bildern, die im 35-mm-Vollbildformat, im JPEG-L-Size-Best-Format und bei ISO 100 aufgenommen werden können

 

Hyper-Programm und Hyper-Manual Belichtungssteuerung

Flexible Steuerung der Schärfentiefe und der Bewegung des Motivs

Im Programmmodus (P) verfügt die K-1 Mark II über den von PENTAX entwickelten Hyperprogramm-Modus, der es Ihnen ermöglicht, die gewünschte Verschlusszeit oder Blende mit dem vorderen und hinteren Einstellrad einzustellen und dabei die richtige Belichtungsstufe beizubehalten. Dadurch entfällt das Drehen des Einstellrads beim Wechsel in den Tv- oder Av-Modus.

Pentax Hyper-Betriebssystem

Im Modus "Hyper-Manuell" (M) stellt ein Druck auf die grüne Taste sofort die gleichen Einstellungen für Blende und Verschlusszeit ein wie im Modus "P", um eine korrekte Belichtung zu gewährleisten.
Anschließend können Sie die Belichtung mit den vorderen und hinteren Einstellrädern auf den gewünschten Wert korrigieren. Mit der AE-Lock-Funktion können Sie sogar die Blenden- und/oder Verschlusszeiteinstellungen ändern, während Sie die ursprüngliche Belichtung beibehalten.

Die Kombination aus Blende und Verschlusszeit kann geändert werden, ohne den gespeicherten Belichtungswert zu beeinflussen. Wenn Sie die Smart-Funktion auf den ISO-Modus einstellen, können Sie die drei primären Belichtungsparameter - Blende, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit - sowohl im Modus P als auch im Modus M flexibler steuern, indem Sie eine Kombination aus dem vorderen und hinteren Einstellrad und dem Einstellrad verwenden.

Landschaftsaufnahme, aufgenommen mit Pentax K-1 Mark II

Aufgenommen mit PENTAX K-1 Mark II mit HD PENTAX-D FA 24-70mm /  F2.8ED SDM WR; Blende: F8.0; Verschlusszeit :1/500 Sek; Belichtungskorrektur: -0.3EV; ISO 100; Weißabgleich: AWB; Custom Image: Landschaft

 

Custom Image
Vorwahl

Einfache Kontrolle über bestimme Bildcharkteristiken, mit dem idealen Farbtons und der idealen Schattierung für jedes Motiv

pentax benutzerdefinierte bildfunktion

Mit der Funktion "Custom Image" für ein benutzerdefiniertes Bild mit der K-1 Mark II können Sie Ihrem Bild je nach Motiv oder kreativen Absichten den gewünschten Feinschliff verleihen. Bei dieser Funktion, die an die Filmauswahl bei analogen Kameras erinnert, bietet die K1 Mark II zusätzlich zu Auto Select, bei dem die Kamera automatisch die Art der Szene oder des Motivs erkennt und den besten Feinschliff für Sie auswählt, und Flat, bei dem ein Basisbild erzeugt wird, das sich am besten für Retuschen eignet, insgesamt 13 Custom Image-Modi.* Jeder Modus bietet dabei eine Feinabstimmung von Parametern wie Sättigung, Farbton, Tonwert, Kontrast und Schärfe.**
* Der Custom Image-Modus ist auf Auto Select festgelegt, wenn der Belichtungsmodus der Kamera auf AUTO eingestellt ist.
** Die einstellbaren Parameter können je nach ausgewähltem Modus variieren.

 

Klarheitskontrolle und Hauttonkorrektur

Kompensation der Textur des Motivs bei gleichzeitiger Beibehaltung der Gesamtschärfe des Bildes

Die Funktion Klarheitskontrolle ist eine Bildbearbeitungstechnologie, die die glänzende Textur von Metallen und die Klarheit des Himmels oder von plätscherndem Wasser wiedergibt. Durch die Einstellung der Glätte einer seidigen oder glänzenden Oberfläche können Sie die Qualität der Textur und den Grad der Klarheit steuern.

Die Funktion Hauttonkorrektur** bildet eine zarte Textur und einen gesunden Ton der Haut des Motivs ab, während die hochauflösende Wiedergabe in Haaren, Kleidung und im Hintergrund erhalten bleibt. Sie stellt Ihr Motiv mit weicher Textur und gesunden Hauttönen dar.
* Beide Funktionen sind von RICOH Co., Ltd. entwickelte Technologien.
** Die Hauttonkorrektur kann nur aktiviert werden, wenn der Gesichtserkennungsmodus ausgewählt ist.

 pentax K-1 Mark III Klarheitskontrolltabelle zur Verbesserung der Bildqualität

pentax K-1 Mark III Hauttontabelle zur Verbesserung der Bildqualität

pentax K-1 Mark III langlebiger Monitor

 

High Dynamic Range für extreme Dynamikbereiche

Originalgetreue Wiedergabe von Lichtern und Schatten bei großen Dynamikbereichen

Durch das gesamte Design der bildgebenden Komponenten bietet die PENTAX K-1 Mark II die Abbildung eines außergewöhnlichen Dynamikbereichs. Darüberhinausgehend liefert der HDR (High Dynamic Range)-Modus* der K-1 Mark II ein Bild, das dem ähnelt was das menschliche Auge abbilden kann, indem er weiß verwaschene Lichter und pechschwarze Schatten minimiert, selbst bei extrem kontrastreichen Szenen.
Hierbei können eine Reihe von Belichtungsverschiebungen eingestellt, oder die Funktion zur automatischen Anpassung verwendet, werden.** Die Originalbilddateien können dabei im RAW-Format gespeichert, und entwickelt werden.   
Mit Hilfe eines PCs und der mitgelieferten Software können Sie eine einzelne Datei im RAW-Format auch in drei separate Bilder im RAW-Format aufteilen und diese als unabhängige Dateien speichern.
* Diese HDR-Funktion kann in einigen Aufnahmemodi nicht verwendet werden und ist mit einigen anderen Funktionen nicht kompatibel.
** Die automatische Positionsanpassung ist auf den Modus AUS fixiert, wenn der Aufnahmemodus Intervall oder Intervallvideo ausgewählt ist.

 Pentax K-1 Mark II HDR

Mehrfachbelichtung

Mehrfachbelichtung mit drei Verrechnungsfunktionen für hochkreativer Bilder

Mit der K-1 Mark II können Sie die gewünschte Anzahl von Bildern - von zwei bis 2.000 - aufnehmen, um daraus ein einziges zusammengesetztes Bild zu komponieren, wobei drei Optionen für die Verrechung zur Verfügung stehen: "Mittelwert", "Additiv" und "Hell additiv". Bei Live-View-Aufnahmen zeigt die K-1 Mark II ein durchscheinendes Bild des bereits aufgenommenen Bildes auf ihrem LCD-Monitor an, so dass Sie die Bilder präzise ausrichten können.

 

CTE - für eine optimierte Farbwiedergabe 

Farboptimierung um die Erinnerung festzuhalten 

pentax K-1 Mark II cte Bildverbesserung

Jeder Fotograf hat es schon erlebt, dass die Erinnerung andere Farben zeigt als die Realität der Aufnahme. Im Gegensatz zur Standard-Weißabgleichsautomatik, die die Auswirkungen der Farbe einer Lichtquelle auf die Farbwiedergabe des Bildes unterdrückt, betont der CTE-Modus (Color Temperature Enhancement) die dominante Farbe des Bildes auf der Grundlage der Farbtemperatur. Diese Funktion ist nützlich, um Sonnenauf- und -untergangsszenen oder schneebedeckte Landschaften bei bewölktem Himmel hervorzuheben. Er verhindert auch das Verblassen von Farben oder den Verlust von Farben wie dunklen Grüntönen und schwachen Rosatönen. Durch diese Funktion wird das Bild so gezeigt wie wir es in Erinnerung haben und nicht so, wie eine Automatik es abbildet.

 

Digitale Filter für die Aufnahme und Bildbearbeitung

Eine Auswahl an Filtern zum Hinzufügen kreativer visueller Effekte

Die PENTAX K-1 Mark II bietet eine große Auswahl an Filtern. Neun Filter stehen bereits für die Aufnahme und insgesamt 21 für die Bildbearbeitubg in der Kamera zur Verfügung. Dadurch gelingt es ohne Bildbearbeitungsprogramme einzigartige visuelle Effekte auf Ihren Bildern zu erzeugen. Sie können bis zu 20 Filter, mit unterschiedlichen Feinabstimmungen, auf einzelne Bild anwenden, um unverwechselbare, individuelle Kunstwerke zu schaffen.

 

[Neun Filter während der Aufnahme verfügbar]

Pentax K-1 Mark II Filter Übersicht

 [Filter während der Wiedergabe verfügbar]

Basisparameter
Anpassung
Farb Extrahierung Farbe austauschen Spielzeugkamera Retro
Hoher Kontrast Abschattung Farbe invertieren Einfarbig fett Schwarzweiss
Hoher Kontrast
Farberweiterung Skizze Wasserfarbe Pastell Posterisierung
Miniaturausgabe Weich Starbust Fisheye Schlank
Schwarzweiss

 

  

Videoaufnahmen mit der Pentax KF

Full HD-Filme mit schönem Bokeh-Effekt

Die K-1 zeichnet lebendige, naturgetreue Videos auf. Dank der geringen Schärfentiefe, die das 35-mm-Vollformat bietet, erzeugt sie einen schönen Bokeh-Effekt. Mit einem Stereomikrofon (optional erhältlich) können Sie auch Stereoton aufnehmen oder ihn während der Aufnahme über Kopfhörer (optional erhältlich) mithören.

 

4K-kompatible Intervall-Videoaufnahmen

Erzählen Sie eine Geschichte durch Intervallaufnahmen

Der Intervall-Filmmodus der K-1 Mark II ermöglicht die Aufnahme von Standbildern eines sich langsam verändernden Motivs in einem festen Intervall, mit der anschließenden Erstellung dieser Einzelaufnahmen zu einer einzigen Filmdatei. Sie können die Filmdatei mit 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) abspielen* und erleben diese Serie als Film.  Die K-1 bietet auch die Star Stream Funktion, mit der Sie die magischen Spuren der Sterne in einem Film zeichnen können.
* Wenn Sie die Filmdatei auf einem anderen Gerät als der K-1 wiedergeben, wird dem Benutzer empfohlen, eine PC-Betriebsumgebung zu verwenden, die die Wiedergabe von Filmen mit 4K-Auflösung unterstützt.

 

Zwei Fächer für SD-Speicherkarten

Große Speicherkapazität durch zwei SD-Speicherkartenfächer

Pentax K-1 Mark II Doppelter Kartensteckplatz

Das Kartenfach der K-1 Mark II nimmt zwei SD-Speicherkarten auf, wobei drei Modi zur Datenspeicherung zur Auswahl stehen: "Seriell", um Bilddateien auf der Karte zu speichern. Mit automatischer Umschaltung auf die zweite Karte, wenn die erste Karte voll ist. "Duplizieren" (gleichzeitiges Speichern) für eine einfache Datensicherung und "RAW/JPEG-Teilung", um Datendateien je nach Aufnahmeformat zu trennen.
Es ist auch möglich, Bilder von der einen auf eine andere Karte zu kopieren.

 

Entwicklung von RAW-Daten direkt in der Kamera

Geben Sie den Bildern einen Feinschliffs ohne Bildbearbeitung am Computer

Die K-1 Mark II ermöglicht die kamerainterne Entwicklung von Dateien im RAW-Format, wobei die entwickelten Dateien als separate JPEG- oder TIFF-Dateien gespeichert werden. Dies bietet eine größere Flexibilität bei der Nachbearbeitung eines aufgenommenen Bildes entsprechend Ihrer kreativen Absicht, ohne die Hilfe eines PCs. Dank einer breiten Palette von einstellbaren Parametern können Sie Ihrem Bild unabhängig vom Aufnahmeort den gewünschten letzten Schliff geben, bis Sie mit dem Ergebnis wirklich zufrieden sind. Die K-1 Mark II verfügt außerdem über eine neu gestaltete Benutzeroberfläche für eine mühelose, flexiblere Steuerung der Parameter.

 

Kompatibilität mit der Software IMAGE Transmitter 2

Ferngesteuerte Fotografie von einem PC aus

Wenn Sie die optionale IMAGE Transmitter 2 Tethering-Software auf Ihrem PC installieren und diesen über den USB-Anschluss mit der K-1 Mark II verbinden, können Sie die Kamera bedienen, aufgenommene Bilder automatisch übertragen und speichern und fotografische Daten auf Ihrem Computer überprüfen. Dadurch wird die Effizienz von Studioaufnahmen erheblich verbessert. Hinweis: Für eine ordnungsgemäße Verwendung muss die Software auf die neueste Version aktualisiert werden. 

  

Bildbearbeitung und Datenhaltung mit Digital Camera Utility™ 5

Mit dieser auf der Kamera vorinstallierten Software können Bilder im RAW-Format entwickelt und auch im JPEG- oder TIFF-Format aufgenommene Bilder gespeichert, bearbeitet und organisiert werden. Unterstützt von der renommierten SILKYPIX® Bildentwicklungs-Engine bietet sie eine schnelle Entwicklung von RAW-Daten und eine Reihe von Bildbearbeitungswerkzeugen, um den aufgenommenen Bildern den gewünschten letzten Schliff zu geben.

 

Struktur des Hauptfensters(Browser-Modus)

1) Navigationsfeld
2) Bedienfeld (Bilddaten)
3) Bedienfeld (Aufnahmedaten)
4) Bedienfeld (Copyright-Informationen)

 

Aufbau des Hauptfensters(Labormodus)

1) Bedienfeld (Aufnahmedaten und Historie)
2) Bedienfeld (Bilddaten und Lageplan)
3) Bedienfeld (Benutzerdefiniertes Bild, Weißabgleich und Belichtung/Tonwert)
4) Bedienfeld (Kompensation von Objektivfehlern, Rauschunterdrückung und Drehung/Verschiebung)

 

Pentax K-1 Mark II - Fotografieren unter allen Umständen

 

  

Produktbezogene Videos

Auf unserem Youtube Channel teilen wir einige Einblicke und Eindrücke zur PENTAX K-1 Mark II von unseren PENTAX FOTOGRAFEN

 

 

 

 

Herunterladen 

Produktbezogene Informationen (PDF)

K-1 Mark II Produktinformationsblatt Englische Sprache 

K-1 Mark II Produktinformationsblatt Deutsche Sprache


Firmware (PDF mit Downloadlink)

Firmware-Update 2.00, 18.10.2022 - Englische Sprache

Firmware Update 2.00, 18.10.2022 - Deutsche Sprache

 

Software Digital Camera Utillity 5 (PDF mit Downloadlink)

DCU Update 5.9.5. - WIN - Englische Sprache

DCU Update 5.9.5. - MAC - Englische Sprache

DCU Update 5.9.5. - WIN - Deutsche Sprache

DCU Update 5.9.5. - MAC - Deutsche Sprache

Andere Kunden kauften auch