Franck Mée

PENTAX K-3 Mark III Monochrome Erfahrungsbericht von Franck Mée

Erfahrungsbericht zur PENTAX K-3 Mark III Monochrome von Franck Mée

Franck Mee Fotograf aus Frankreich:

 „Die Pentax K-3 III Monochrome ist eine Originalkamera, die sich für bestimmte Zwecke hervorragend eignet, aber was noch wichtiger ist, sie ist ein großartiger Lehrmeister, der Sie zu einem besseren Fotografen macht.“

K-3 III Monochrome - Erfahrungsbericht von Franck Mée

PENTAX-Fotografen hatten die Gelegenheit, die K-3 Mark III Monochrom vor der Markteinführung in ihrer alltäglichen Fotografie zu testen. Ihre Einschätzung teilen wir hier.

 


PENTAX K-3 III Monochrom  //  HD PENTAX-DA16-50mmF2.8ED PLM AW  //  Brennweite: 16 mm (24 mm 35 mm Äquiv.)  //  ISO250  // Belichtungszeit: 1/200 Sek. //  Blende: F10 

 

Franck Mée war prädestiniert für die Beurteilung neuer Produkte: Früher war er Hightech-Journalist und auf Fotoausrüstung spezialisiert und arbeitet heute als Übersetzer und Autor für verschiedene Publikationen zum Thema Fotografie.
Dabei kommt ihm seine langjährige Erfahrung in der Fotografie zugute: Nachdem er im Alter von acht Jahren in den späten Achtzigern mit einer analogen Kompaktkamera begonnen hatte, borgte er sich als Teenager die Yashica TLR seines Vaters aus, bevor er Anfang der 2000er Jahre mit einer Minolta-Spiegelreflexkamera begann. Seitdem hat er jede Art von Kamera verwendet, die man sich vorstellen kann. Dadurch kann er Vergleiche mit verschiedenen Systemen und Techniken ziehen, sei es in der digitalen oder analogen Fotografie.

 

PENTAX K-3 III Monochrom  //  Brennweite: 58 mm (89 mm 35 mm äquiv.)  //  ISO250  // Belichtungszeit: 1/500 Sek. //  Blende: F10 

 

Es war mir eine Freude, die PENTAX K-3 III Monochrome ausprobieren zu dürfen. Hier sind meine Gedanken und einige meiner Aufnahmen mit dieser Kamera.

Ich finde die K-3 III Monochrome eine sehr interessante Kamera: Sie zwingt mich als Fotografen schon beim Fotografieren dazu, in Tönen zu denken – ein „Das korrigiere ich in der Nachbearbeitung“ gibt es nicht. Ich muss mehr auf das Licht achten als bei meinen Farbsensorkameras. Daher ist dies die reinste und bewussteste Form der Schwarz-Weiß-Fotografie.

 

PENTAX K-3 III Monochrom  //  Brennweite: 330mm (867mm 35mm Äquiv.)  //  ISO200  // Belichtungszeit: 1/250 Sek. // Blende: F10  //  Belichtungskorrektur: -1EV 

 

Ich denke, diese Kamera eignet sich für eine besondere Gruppe von Fotografen: diejenigen, die es mit der Schwarzweißfotografie ernst meinen und die bestmögliche Wiedergabe von Texturen wie Stein, Holz und anderen Materialien erreichen möchten. Es besteht praktisch keine Gefahr von Moiré- oder Demosaikierungsartefakten. Daher ist es ein hervorragendes Werkzeug für den technisch versierten und engagierten Fotografen. Es braucht aber auch ein tiefes Verständnis für Licht, Schattierung und die Übersetzung von Farben in Grauwerte. 

 

 

PENTAX K-3 III Monochrom  //  HD PENTAX-DA16-50mmF2.8ED PLM AW  //  Brennweite: 330mm (867mm 35 mm äquiv.)  //  ISO200  // Belichtungszeit: 1/250 Sek. //  Blende: F10  //  Belichtungskorrektur: -1EV 

  

Die Bildergebnisse erinnern mich an einen Schwarz-Weiß-Umkehrfilm mit einer präzisen Wiedergabe sehr feiner Strukturen und Details. Und genau so habe ich mit dem K-3 III Monochrome gearbeitet: Da Blautöne, wie zum Beispiel der Himmel, dazu neigen, eher hell dargestellt zu werden, habe ich es genossen, wieder Orangefilter zu verwenden, um die Töne auszugleichen und die Lichter nicht zu übertreiben.

  

 Linkes Bild: ohne Filter

PENTAX K-3 III Monochrom  //  HD PENTAX-DA16-50mmF2.8ED PLM AW  //  Brennweite: 31mm (47mm 35 mm äquiv.)  //  ISO320  // Belichtungszeit: 1/800Sek. //  Blende: F9  

Rechtes Bild mit Orangefilter
PENTAX K-3 III Monochrom  //  HD PENTAX-DA16-50mmF2.8ED PLM AW  //  Brennweite: 31 mm (47 mm 35 mm äquiv.)  //  ISO320  // Belichtungszeit: 1/100 Sek. //  Blende: F8  

 

 

Es war eine sehr gute Übung, vor der Aufnahme über die Komposition und Wiedergabe des Bildes nachzudenken. Mit der K-3 III Monochrome muss man bewusster sehen, denken und dann schießen. Das Fotografieren mit dieser Kamera ist nicht nur eine Frage der endgültigen Bildqualität, sondern auch eine perfekte Übung für den Geist des Fotografen.

Allerdings würde ich sagen, dass die meisten Amateure mit einer klassischen Farbkamera besser bedient sind, da sie dadurch mehr Spielraum für Schwarzweißaufnahmen haben. Ein wichtiger Faktor hierbei ist, dass die meisten Schwarzweiß-Konvertierungs- und Bearbeitungsprogramme auf Farbdateien basieren, was die Bearbeitung von Schwarzweißdateien erschwert.

Doch für die Spezialisten unter den Fotografen sind es die feinen und kleinen Details, die den Unterschied machen. Zum Beispiel eine feinere und natürlichere Wiedergabe von Kanten, Details und Texturen. Zudem ist der Monochrom-Sensor empfindlicher und kann bei hohen ISO-Einstellungen Schatten und dunkle Bildanteile in höherer Qualität wiedergeben.

Unterm Strich handelt es sich um eine Kamera für Spezialisten, die eine besondere Form kreativer Arbeit suchen und Wert auf höchste Bildqualität legen.

 PENTAX K-3 III Monochrom  //  HD PENTAX-DA16-50mmF2.8ED PLM AW  //  Brennweite: 39mm (39mm 60 mm äquiv.)  //  ISO2500  // Belichtungszeit: 1/800 Sek. //  Blende: F8  

 

Bitte besuchen Sie seine Website ...

PENTAX K-3 Mark III Monochrom
Der angegebene Preis beinhaltet einen Sofortrabatt von 300 €/£ (1.300 zł) (22.05. - 03.08.24)

PENTAX K-3 Mark III Monochrom

Die Bildkraft, um Bilder fein, kräftig oder dramatisch einzufangen
€2.499,99 €2.199,99
HD PENTAX-DA16-50mmF2.8ED PLM AW - Zoomlens
Price advertised includes 15% instant discount (22.05. - 03.08.24)

HD PENTAX-DA16-50mmF2.8ED PLM AW - Zoomlens

Ein Objektiv der Star-Serie der neuen Generation, das selbst an den Bildrändern eine kontrastreiche, hochauflösende Abbildung gewährleistet und klare, scharfe Bilder mit minimalen Aberrationen liefert
€1.499,99